Impressum

Verantwortlich für den Inhalt dieser Website ist

Dr. Guy Saar
Diplom Psychologe
Psychologischer Psychotherapeut (VT)
Praxis für psychologische Psychotherapie, Sachverständigkeit und Forschung.
Arztnummer: 246961200
Eintragung im Arztregister Köln. Approbiert von Bezirksregierung Köln.
Niedergelassen von Kassenärztlicher Vereinigung Düsseldorf, in der:
Luegallee 53, 40545 Düsseldorf

Zweitpraxis für Privatpatienten, Selbstzahler und Sachverständigkeit:
Heumarkt 64-66 in 50667 Köln

E-Mailadresse: praxis@drguysaar.de
Bitte beachten Sie unbedingt die aktuellen Datenschutzbestimmungen vor Nutzung des Emailverkehrs mit der Praxis.

Gesetzliche Berufsbezeichnung:Psychologischer Psychotherapeut, verliehen von Bezirksregierung Köln in der Bundesrepublik Deutschland.

Maßgebliche berufsrechtliche Regelungen:
Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeuten (Psychotherapeutengesetz - PsychThG) v. 16.06.1998 (BGBl. l S. 1311), zuletzt geändert am 20.06.2002 (BGBl. l S. 1946, 1996). Heilberufsgesetz NRW.
‍Anbieterkennung gemäß § 5 des TMG (Telemediengesetz):
Maßgebliche berufsrechtliche Regelungen:
Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichen-psychotherapeuten (Psychotherapeutengesetz - PsychThG) v. 16.06.1998 (BGBl. l S. 1311), zuletzt geändert am 20.06.2002 (BGBl. l S. 1946, 1996). Heilberufsgesetz NRW.

Zugehörige Aufsichtsbehörde gem. § 6 Nr. 3 TDG :
Berufsrecht
: Psychotherapeutenkammer NRW, Willstätterstraße 10, 40549 Düsseldorf
Tel.: 0211/52 28 47-0, Fax: 0211/52 28 47-15
Email: info@psychotherapeutenkammer.de
Internet: www.ptk-nrw.de

Abrechnung: Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, Tersteegenstraße 9, 40474 Düsseldorf
Tel.: 02 11/ 59 70-0, Fax: 02 11 59 70-82 87
Email: kvno.hauptstelle@kvno.de

Steuerrecht: Finanzamt Köln und Düsseldorf. Steueridentifikationsnummer: 214/5185/2188. Umsatzsteuer entfällt, denn psychologische Leistungen sind steuerbefreit, weil heilberuflich gem. § 4 Nr. 14 UStG - vgl. Psychotherapeutenjournal 0/2002, S. 36.